Buch: UTE KLEIN. FLUSS, Scheidegger&Spiess, Zürich, Texte: Katharina Ammann, M.Holzner / W.Kinzelbach
Vorschau: 27.10.-24.12., Einzelausstellung, Galerie Sylva Denzler, Zürich 

Temporäre Installationen entlang des Weges zwischen dem Vivala und Weinfelden
(Vivala, Lern- und Lebensraum für Kinder und Erwachsene mit Beeinträchtigungen)

104 Wortraupen an den Büschen, sechs verschiedene Arten von Raupen sitzen an Büschen und fressen: w-Raupen, a-Raupen, n-Raupen...
Manchmal kann ein beiläufiges Wort (eine Wortraupe?) beim Gehen die Gedanken befreien, aus eingefahrenen Gedankenkreisen ausbrechen und (knabbernd) zu neuen Wegen führen.

Am Nussbaum tanzen Falter im Wind: klein, sichtbar durch ihre Reflektionsblitze im Drehen und Schaukeln. Manchmal gelingt die Befreiung zu neuen Ideen.